Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Aktuelles
Selektion nach Zielgruppen Go
01.12.2016

Als Vorstandsmitglied bestätigt: Lehmann verantwortet den Bereich Bildung und Wissen im Branchenverband GEFMA

 


​Prof Dr. Markus Lehmann, Studiendekan Facility Management

​Albstadt/Sigmaringen. Am 18. November 2016 wurde Prof. Dr. Markus Lehmann als Vorstandsmitglied des Deutschen Verbands für Facility Management GEFMA e. V. bestätigt. Er wird für weitere drei Jahre ehrenamtlich den Bereich Bildung und Wissen verantworten. Die Wahl fand in Köln im Rahmen der Mitgliederversammlung des Branchenverbands statt.

Seine Aufgaben im Vorstand betreffen die Aus- und Weiterbildung sowie das Studium im Bereich der ganzheitlichen und nachhaltigen Immobilienbewirtschaftung auf allen Qualifizierungsebenen. „Bei der GEFMA werden Richtlinien für praxisgerechte Bildungsangebote erarbeitet und weiterentwickelt – vom Bachelor- und Masterstudiengang über den Fachwirt bis zum geplanten Ausbildungsberuf“, erklärt Lehmann seinen Aufgabenbereich. Die erfolgreiche Umsetzung der Richtlinien durch Hochschulen und Bildungsträger würde dann durch eine Zertifizierung bestätigt. Ein Professorennetzwerk dient als Forum für die hochschulübergreifende Zusammenarbeit, auch im internationalen Bereich. Aktuell werde ein interaktiver Wissens- und Methodenspeicher als E-Learning-Plattform aufgebaut, so der 59-jährige.

Der wachsende Bedarf der Facility Management-Branche, insbesondere an akademischen Nachwuchskräften, drücke sich in einer Vielzahl an Stellenangeboten für die Studierenden und Absolventen aus, erklärt Lehmann. Leider sei dies oft noch zu wenig bekannt. 
Bereits seit 20 Jahren arbeitet die Hochschule im Studienbereich Facility Management aktiv mit der GEFMA zusammen. „Wir sind dadurch in ein umfassendes Netzwerk eingebunden und besitzen hervorragende Praxiskontakte“, so Lehmann.
Der Branchenverband GEFMA vertritt knapp 1.000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors der ganzheitlichen und nachhaltigen Immobilienbewirtschaftung. Der Markt umfasst derzeit 130 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und einen Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 5,4%.