Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Hochschule
Selektion nach Zielgruppen Go

Qualitätssicherungsmittel (Studiengebühren)

 

Wie werden die Qualitätssicherungsmittel verteilt?
Am Ende eines Haushaltsjahres wird eine Prognose für die zu erwartenden Einnahmen aus Qualitätssicherungsmittel (kurz QSM) erstellt. Anhand dieser Prognose werden die Qualitätssicherungsmittel vom Rektorat auf zentrale Maßnahmen und auf die Fakultäten verteilt.

Wie werden die Studierende einbezogen?
Studierende der Hochschule können Vorschläge für geeignete Maßnahmen zur Finanzierung aus Qualitätssicherungsmittel bei den studentischen Vertretern einreichen. Diese bündeln die Maßnahmen und bringen sie in das Gespräch zur Verwendung der Qualitätssicherungsmittel ein.  

Über die Verwendung der Qualitätssicherungsmittel für zentrale Maßnahmen entscheidet das Rektorat im Einvernehmen mit den studentischen Senatsmitgliedern. Bei zentralen Maßnahmen ist das Einvernehmen hergestellt, wenn die Mehrheit der anwesenden studentischen Senatsmitgliedern den Entscheidungen über die Verwendung der Qualitätssicherungsmittel zustimmt.

Über Maßnahmen der Fakultäten entscheidet der Fakultätsvorstand im Einvernehmen mit den studentischen Fakultätsratsmitgliedern. Bei Maßnahmen der Fakultäten ist das Einvernehmen hergestellt, wenn die Mehrheit der anwesenden studentischen Fakultätsratsmitglieder den Entscheidungen über die Verwendung der Qualitätssicherungsmittel zustimmt. Den studentischen Fakultätsratsmitgliedern sind vorab die Empfehlungen der zuständigen Studienkommissionen zur Kenntnis zu geben.

Welche zentralen Maßnahmen auf Hochschulebene sind geplant?
Die zentralen Maßnahmen werden im Einvernehmen mit den studentischen Senatsmitgliedern geplant. Sollten Sie Anregungen haben, so können Sie sich gerne mit den studentischen Vertretern in Verbindung setzen.
Die zentralen Maßnahmen werden derzeit aufgestellt.

Wie wurden die Qualitätssicherungsmittel / Studiengebühren verwendet?
Verwendung der Qualitätssicherungsmittel 1. Halbjahr 2015
Verwendung der Qualitätssicherungsmittel 2014
Verwendung der Qualitätssicherungsmittel 2013

Verwendung der Qualitätssicherungsmittel/Studiengebühren in 2012
Verwendung der Studiengebühren in 2011
Verwendung der Studiengebühren in 2010
Verwendung der Studiengebühren in 2009

Qualitätssicherungsmittel ab SS 2012 - Abschaffung der Studiengebühren
Die allgemeinen Studiengebühren (500 € pro Semester) sind mit Wirkung zum 31. März 2012 (Sommersemester 2012) abgeschafft worden. Sie sind letztmalig zum Wintersemester 2011/12 erhoben worden.

Die Hochschule erhält vom Land Baden-Württemberg eine Kompensation dieser Mittel in Höhe von 280 € pro Studierendem in einem grundständigen Studiengang oder in einem konsekutiven Masterstudiengang pro Semester. Diese Qualitätssicherungsmittel sind zweckgebunden zur Sicherung der Qualität in Studium und Lehre einzusetzen. Die Verwendung dieser Qualitätssicherungsmittel hat im Einvernehmen mit einer Vertretung der Studierenden zu erfolgen.
 
 
 
 
Ihr Ansprechpartnerin:
Anne-Caroline Müller
 
Controlling
 
Telefon: 07571 / 732-8509
Telefax: 07571 / 732-8229
 

controlling@hs-albsig.de