Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Studium
Selektion nach Zielgruppen Go

Vorteile für Studierende

 
 

 


 Viele Vorteile für Studierende

 

 

 

 

 

 

 

Kompaktes Studium

Für die Studierenden bietet die verkürzte Ausbildungszeit mit zwei erreichbaren vollwertigen Abschlüssen, dem Berufsabschluss und dem Hochschulabschluss Bachelor (B. Eng.), besonders für diejenigen Studierwilligen eine Alternative, die nach der Schule zunächst in die Praxis wollen und einen Beruf erlernen möchten.
Die Ausbildungsdauer des Kombi-Studiums ist mit etwa 5 Jahren gegenüber einer Berufsausbildung plus anschließendem Studium (3 Jahre Lehre + 4 Jahre Studium) deutlich verkürzt. 

 

Doppelqualifikation

Im Rahmen der komprimierten Berufsausbildung findet eine verkürzte Berufsschulausbildung statt. Dabei stellt die praxisnahe Berufsschulausbildung eine gute Vorbereitung auf das Studium dar und erleichtert den Einstieg in das Studium.
Der an Hochschulen ohnehin schon gute Praxisbezug wird im Kombi-Studium noch weiter verbessert.
Das vernetzte Lernen und Lehren an Berufsschule, Hochschule und in den beteiligten Betrieben führt zu in Theorie und Praxis umfassend ausgebildeten Fachleuten, die ihre Materie beherrschen, aber auch "über den Tellerrand" hinaus sehen können.

 

Stipendium

Für die Berufsausbildung wird mit dem Partnerunternehmen ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen, der eine gesetzlich geregelte Vergütung gewährt. Natürlich gibt es in dieser Ausbildungsphase den üblichen Urlaubsanspruch und die normalen Schulferien.
Für die Zeit des Studiums unterstützt der Partner-Betrieb den Kombi-Studenten durch ein Stipendium. Dafür leistet der Student das praktische Studiensemester und die  Bachelorarbeit im Partnerbetrieb ab.

 

Gute Berufsaussichten

Die Unternehmen benötigen technischen Nachwuchs und suchen nach hoch qualifizierten Fachkräften. Durch die Kontakte während der Ausbildung im Betrieb und dadurch, dass man das theoretisch erworbene Wissen bereits praktisch angewandt hat, erhöhen sich die Arbeitsplatzchancen zusätzlich. Schon während der Studienzeit ist es möglich, das Unternehmen und die Abläufe darin von der Basis aus kennen zu lernen, was später als Ingenieur/-in ein wesentlicher Vorteil ist.
Die Doppelqualifikation wirkt sich auch auf das Einstiegsgehalt vorteilhaft aus.

 

Sicherheit

Sollte sich das Studium doch als die falsche Ausbildungswahl herausstellen, so kann man die Ausbildung mit der Berufsausbildung beenden.