Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Aktuelles
Selektion nach Zielgruppen Go
15.12.2016

Tag der Lehre 2016 - Forschendes Lernen

 


​Einen Tag lang tauschte man sich intensiv über Lehrmethoden und Lernkonzepte aus
Albstadt/Sigmaringen. 26 Lehrende der Hochschule Albstadt-Sigmaringen sind am 8. Dezember zum zweiten Tag der Lehre in der Technologiewerkstatt Albstadt zusammengekommen. Einen Tag lang wurden neue Lehr- und Lernkonzepte  diskutiert und die eigene Arbeit kritisch reflektiert. Thema war in diesem Jahr „Forschendes Lernen“.
 
Gastredner Johannes Polzin führte in das Thema ein und zeigte Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten des „Forschenden Lernens“ auf. Ziel ist, die Studierenden in die Lage zu versetzen, Probleme selbstständig zu erkennen, zu analysieren und zu lösen. Außerdem wurden Strategien zum Umgang mit großen Informationsmengen bei einem breiten Medienangebot vorgestellt. Der studierte Psychologe Polzin ist seit 2012 in der Hochschuldidaktik und seit 2015 im Qualitätsmanagement der HfWU Nürtingen-Geislingen tätig und führt Trainings zum Forschenden Lernen für Professorinnen und Professoren sowie Lehrbeauftragte durch. Weitere Vorträge von Dr. Katharina Burger, Professorin Manuela Bräuning und Tobias Scheible thematisierten das „Forschende Lehren und Lernen  in der polyvalenten Lehre“ und den Einsatz von „Smart teaching tools“. In einem Workshop konnten die Teilnehmer Methoden des Forschenden Lernens anschließend selbst erleben und Einsatzmöglichkeiten in der Lehre diskutieren.
 
„Der Tag der Lehre bietet eine Gelegenheit, die eigene Lehre zu reflektieren und sich über Erfahrungen in der Lehre und mit Lehrprojekten auszutauschen“, sagt Prof. Dr. Clemens Möller, Prorektor Lehre. Das Angebot solle Raum bieten, darüber nachzudenken, was in der Lehre funktioniert und was nicht und durch den kollegialen Austausch neue Impulse setzen.